ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

„Der Fluch der Hexe“; FSK_16 (Uncut Edition)

in Film-Bewertungen 10.04.2018 14:38
von G.H.S. • Ausbilder | 2.419 Beiträge | 3598 Punkte

Der Fluch der Hexe
Tiberius Films
FSK_16 (Uncut Edition)
2015

Schauspieler:
Anya: Alina Babak
Katya: Valeriya Dmitrieva
Sergey: Sergey Pokhodae
Matvey: Valentin Sudiki
Anyas Vater: Igor Khriponov
Anyas Mutter: Evgeniya Loza
Der Geisterjäger: Vladimir Selezn


Bei „Der Fluch der Hexe“ (Originaltitel: „Queen of Spades – The Dark Rite“) handelt es sich um einen Gruselfilm aus Russland; 2015.
Manche Plots sind natürlich zwar bekannt aber gut in Szene gesetzt.

Bewertungen_
<DEADLINE>: „Dieser Film macht Angst vor Spiegeln“
<Los Angeles Times>: „Horrorfilme sehen selten so gut aus, wie DER FLUCH DER HEXE

„Gruselschocker laut Hülle im Stil vom „Candyman“ und „The Conjuring““
Naja, der Vergleich mit „Candyman“ erscheint mir nachvollziehbar, da die Film-Handlung einige Ähnlichkeiten zu dem Genannten aufweist.
Ich würde dann auch eher auf den Film „Bloody Mary“, denn auf „The Conjuring“ benennen.

Die Handlung von „Der Fluch der Hexe“_
Man erzählt sich seit ewigen Zeiten den Fluch der Pik-Dame.
Das ganze basiert auf einer Frau, die in einem Kinderheim viele Kinder tötete.
Als die Schuld dieser Frau offenbar wurde, rächten sich die Menschen grausam an ihr.
Die Schuldige wurde gefoltert und getötet.
Wenn man sie allerdings heute bei dem Namen ‚Pik-Dame‘ dreimal, vor einem Spiegel, anruft und herbei-bittet, dann kommt sie und nimmt grausam Rache.

„Pik-Dame, bitte zeige dich“;
Lautet der Ruf um die Hexe herbei zu rufen.
Zuvor muss man freilich mit Lippenstift eine Tür auf einen Spiegel gezeichnet haben, sowie eine Treppe, die zu dieser Türe führt.

In dem Film „Der Fluch der Hexe“ geht es um vier Jugendliche, welche dies als Spaß ausprobieren. Sie wollen Anya (der jüngsten ihrer Runde) einen Streich spielen.
Dass sie damit zu weit gingen, beginnen sie am nächsten Tag zu erahnen, als der erste von ihnen stirbt.

Anyas Eltern sind getrennt, nachdem der Vater die Familie verließ.
Nach dem erwähnten Vorfall ruft Anyas Mutter ihn jedoch von seiner Arbeit herbei. Ebenso wie seine einstige Gefährtin, glaubt auch er nicht an Anyas Geschichte. Allerdings trifft er sich im Beisein Anyas mit den beiden anderen Jugendlichen.
Sie nehmen über das Internet Kontakt mit einem Mann auf, der Hinweise, zur Pik-Dame geben kann.
Auch wenn dieser geheim bleiben möchte, gelingt es Anyas Vater seine Adresse in Erfahrung zu bringen.
Können dieser ‚Geisterjäger‘, Anya und ihre Eltern sowie Katya (die bei ihrer Tante lebt) dem Fluch der Hexe entgehen?

Der Film hat unerwartete Wendungen in petto.
Die Pik-Dame scheint bereits besiegt aber durch Zufall bemerkt Anyas Vater, dass die Gefahr noch nicht gebannt ist. In letzter Sekunde vermag er es Frau und Tochter zu retten.
Welsches mysteriöse Geheimnis umgibt Anyas Ring, welchen sie, seit die Pik-Dame in Erscheinung trat, hat?

Fazit zu „Der Fluch der Hexe“:
Dieser Movie ist mal was anderes.
Die „Candyman“-Story ganz anders erzählt. Mir gefällt die Idee für den Film recht gut.
Da er aus Russland stammt, sind die Gesichter der Schauspieler noch unbekannt. Auf eine große Vita schaut noch Niemand zurück.
Auch wenn der Film spannend ist und einige unerwartete Effekte hat, bleiben einige Fragen offen. Zum Beispiel, weshalb hat Anyas Vater seine Familie verlassen, gibt es ein familiäres Happy-End, Weshalb existiert die Hexe: Pik-Dame, …?

Auf die Figuren könnte genauer eingegangen werden.
Weshalb lebt beispielsweise Katya bei ihrer Tante? Auch finde ich, als Anyas Vater bei ihr war, wurde nicht Alles erzählt was angedeutet wurde.

Kauf-Empfehlung?
Ja, „Der Fluch der Hexe“ ist ein erfrischender Grusler, der auch wenn er zeitweilig nachlässt, vor winterlicher Kulisse, bis zum Ende spannend bleibt.


Weitere Filmbesprechungen auf ON STAGE/Film-Bewertungen


'Könnte mir bitte 'mal Jemand das Wasser reichen?!!'

Ganz der Eurige
G.H.S.

zuletzt bearbeitet 10.04.2018 14:48 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ascent InfoSec
Forum Statistiken
Das Forum hat 2455 Themen und 2982 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen