ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

„An American Terror“ FSK_18 (2012)

in Film-Bewertungen 28.03.2018 00:01
von G.H.S. • Ausbilder | 2.419 Beiträge | 3598 Punkte

„An American Terror“
UNCOREK’D ENTERTAINMENT
FSK_18
2012

<HorrorMoviesDiary.net>:
„Gute Darsteller und ein sehr guter, passender Punk-Soundtrack.”
<Filmchecker.Wordpress.com>:
„Wer daher ein Herz für Horrorfilme, in der Machart eines "HOSTEL" oder "SAW_3" besitzt, wird gut unterhalten werden.“
<Filmchecker.Wordpress>:
„Ein unangenehmer Filmalbtraum, irgendwo zwischen kontroversen Machwerken wie "THE FINAL", "IF…" und "ELEPHANT

THE BREAKFAST CLUB" meets "SAW" vs. "COLUMBINE" und der Albtraum beginnt…“

Regisseur:
Production Manager: Patrick Hackett
Production: Ken Jones
Original Music by: BADTOWN BOYS
Producer: Sam Sleiman, Tarik Heitmann,
Ausführender Producer: Roland Salameh, Paul Sleiman, Jim Brennan
Written & Directed: Haylar Garcia

Darsteller:
Josh: Graham Emmons
Tasha: Louis MacDonald,
Ray: Joe Abplanalp,
Sammy: Taylor Hulett,
Brandon: Nathan Green,
The Junker: Brian Thompson
Miller: James Miller

In der Menü-Auswahl gibt es neben dem Film auch die <Sprachauswahl (Deutsch; Englisch)>, <Extras> (der Original Trailer und die Trailer zu folgenden Movies: "POLTERGEIST ACTIVITY", "ROBERT – DIE PUPPE DES TEUFELS", "ZOOMBIES", "HOTEL DEATH", "SCREAM AT THE DEVIL")
Anmerkung der Redaktion:
"ZOOMBIES", ein Film bei dem die Zombie-Seuche im Zoo ausbricht, erscheint sehr interessant!

Und nun zur Handlung von “An American Terror":
Eigentlich beginnt alles wie in einer gewöhnlichen College Liebeskomödie.
Auf der einen Seite sieht man den Jugendlichen/jungen Erwachsenen Josh, der beim Frühstück bereits den Streit seiner Eltern miterleben muss. In der Schule hingegen erlebt eine Cheerleaderin wie ihr Freund Ian, der Star des Football-Teams seinen Kumpeln recht frauenverachtend die Pläne für den Studentenball am Wochenende darlegt…
Doch anstelle seiner Freundin seine Hilfe für das Wochenende anzubieten, nehmen der Football-Star und seine Jungs lieber die drei Loser Ray, Josh & Sammy in die Mangel welche über das Football-Feld gehen.

Während die süße Cheerleaderin Tasha am Abend versucht den alten Kühlschrank ihrer Eltern über das Internet loszuwerden, beginnt auch ein Plan in den Köpfen der drei Loser zu reifen. Angeregt durch einen Action-Film, beginnt ein Plan sich in ihren Köpfen zu entfalten.

Anmerkung der ON STAGE-Redaktion:
So liebe Kinder gebt fein Acht.
Denn sowas kann passieren, wenn man in verrauchten Zimmern vor dem Fernseher seine Gedanken schweifen lässt…

Hier ist kein Platz mehr für faires Verhalten.
Als besagte drei Außenseiter zu ihrem Auto kommen, erkennen sie wie das Football-Team dieses mit Graffitis zugeschmiert hat. Lediglich die Cheerleader-Freundin des Quaterbacks scheint etwas wie Reue zu empfinden. Später wird auch ein Video ins Netz gestellt, wie die Outcasts fahren.
Schaulustige sind eben nicht fair…

Unterstützt von einer Pizza, einer Bong, genügend Alkohol und Informationen aus dem Internet, über Verbrecher, nimmt der Plan der drei Außenseiter immer mehr Gestalt an.
Sie erstellen eine Liste jener Menschen, an denen sie sich grausam rächen wollen.
Was die Jungs benötigen klauen sie sich im Handwerker-Laden und auf dem Schrottplatz.
So der Plan!

Nach 22 Minuten beginnt das Kapitel: „Studentenball“_
Josh (der Punk) hatte im Wagen vor besagtem Schrottplatz einen Albtraum, hier beginnt der heftige Part des Films.
Er und der großmäulige Grufti Ray steigen jetzt auf einen Autofriedhof ein, nachdem sie dessen Besitzer durch einen fingierten Anruf fortlockten.
In einem durch Ketten doppelt gesicherten Wohnwagen entdecken die beiden einen versteckten Abstieg unter die Erde…

Wer erinnert sich hier nicht an den Albtraum, welcher die Protagonisten bei einem solchen Zugang in dem Film „MARTYRS“ erwartet?


Die Zuschauer müssen sich aber hier noch Etwas gedulden, denn unerwartet kehrt der Eigner des Schrottplatzes zurück und die beiden Antihelden befinden sich noch in dem kleinen Gebäude.
Die einzige Möglichkeit, unbemerkt zu verschwinden bietet die Leiter in den Keller. Dieser ist größer, als zu vermuten gewesen wäre und wie die beiden Einbrecher bemerken, ist hier neben einem Waffenlager noch weit mehr. Denn hinter einigen Gängen stolpern Josh und Ray förmlich in einen Folterkeller.
Der Besitzer dieses Folterkellers bringt sein neuestes Opfer. Es ist die ohnmächtige Tasha, die in ihrem Kühlschrank, recht rabiat her transportiert wird!!
Tasha ist eine der Cheerleaderinnen, denen die drei Loser Rache geschworen haben. Während in sich in Josh beginnt das Gewissen bemerkbar zu machen, freut sich sein Mitverschwörer eher auf die Schau, die den beiden in ihrem Versteck wohl offenbar werden wird!!

„Studentenball“; 11:27 AM
Das Feeling erinnert jetzt an „WRONG TURN“.
Die gefesselte, dürftig bekleidete und ohnmächtige Geisel Tasha; Ray der vom Eigner des Schrottplatzes erwischt wird aber was mit ihm passiert bleibt zunächst unklar und auch Josh fühlt sich wie eine Maus in der Falle. Er weiß nicht, was ihm in einem Keller voller Blut und Foltergeräte zu tun bleibt.
Ray stirbt scheinbar unter der Hand, des als Vogelmensch verkleideten, Schrottplatzbesitzers.
Während dieser scheinbar schläft, versucht Josh die Cheerleaderin von ihren Fesseln zu befreien…

Genau hier ist die Hälfte des Films „An American Terror“ vorbei.
Was als launiger College-Film begann, entwickelte sich auf bzw. unter dem Autofriedhof zu einer ungemein spannenden Tour-de-Force.
Können Josh und seine Freundin, aus Kindertagen, ihrem Peiniger entfliehen und was ist mit dem dritten der Outsider, den man zuletzt als Dieb im Handwerker-Laden sah?
Auch wenn es nicht alle schaffen, denn Schrottplatz lebendig zu verlassen, der Anschlag auf die coolen Jungs & Mädels ist geplant und der junge Mann im schwarzen Lodenmantel auf dem Skateboard will dies in die Tat umsetzen.

Fazit zu „An American Terror“:
Dieser Film ist spannend und echt gelungen. Wie ich finde eine positive Überraschung.
Was bedingt als Highschool-Movie, um drei Außenseiter beginnt, fängt nach ca. 20 Minuten an richtig Fahrt aufzunehmen.
Alles entwickelt sich auf den Abschlussball zu.
Man kann „An American Terror“ aber in drei Teilen verstehen.
Im ersten lernt man die drei Außenseiter kennen. Verfolgt mit, wie diese gemobbt werden und wie ihr Plan reift, den Coolen der Schule ein für alle Mal die Quittung auszustellen.
Im zweiten sieht man Josh, Ray & Tasha, wie sie auf/unter dem Schrottplatz die Hölle auf Erden erleben.
Im abschließenden dritten Teil steht Sammy im Mittelpunkt.
Aber kann der mörderische Plan der drei Außenseiter in die Tat umgesetzt werden?
Hat dieser Film ein Happy-End & welche Szene dient als Abspann?

An American Terror“ ist ein spannender und guter Film.
Die Filmmusik, welche fast ausschließlich von den BADTOWN BOYS stammt, untermalt die Handlung des Movies gut und ist stimmig.
FSK_18 ist vor Allem in Anbetracht, dessen was auf dem Schrottplatz passiert, passend.


'Könnte mir bitte 'mal Jemand das Wasser reichen?!!'

Ganz der Eurige
G.H.S.

zuletzt bearbeitet 28.03.2018 00:12 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ascent InfoSec
Forum Statistiken
Das Forum hat 2455 Themen und 2982 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen