ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

„Das OUJA-Experiment“_1; 2011 (FSK_16)

in Film-Bewertungen 05.10.2017 16:55
von G.H.S. • Ausbilder | 2.419 Beiträge | 3598 Punkte

„Das OUJA-Experiment“_1
2011
FSK_16

Info:
Auf dieser DVD sind lediglich die beiden „OUIJA“-Filme und im Menü der DVD, die Trailer der beiden Filme sowie die beiden Sprachversionen Deutsch & Englisch enthalten.
Der 1. Film: „Das QUIJA-Experiment“ ist mit einer Handheld-Kamera aufgenommen, um den Touch von Wahrhaftigkeit zu vermitteln.
Vor Beginn des Movies wird der Zuschauer darauf hingewiesen, dass der Film auf einer wahren Begebenheit basiert.

Obschon im Internet an einer Stelle zu lesen stand, dieser Film sei ab 12 Jahre freigegeben, prangt auf meiner DVD-Hülle ein eindeutiges FSK_16.

Zum Inhalt:
Der gesamte Film kommt mit 5 Schauspielern aus und damit sind die Hauptdarsteller einfach zu benennen:
Michael: ‚Justin Armstrong
Joseph: ‚Dave Clark
Lisa: ‚Miranda Martinez
LyNette: ‚Swisyzinna
Brandon: ‚Carson Underwood

Auf der Rückseite der DVD-Hülle steht in dicken Lettern zu lesen:
<ES GIBT 3 GOLDENE REGELN BEI DER BENUTZUNG EINES QUJIABRETTS:
1. Frage den Geist nie, wie er gestorben ist.
2. Frage den Geist nie, wie du sterben wirst.
3. Verabschiede dich nach jedem Kontakt mit dem Jenseits.>

Fünf Freunde fassen den Entschluss ein Video, über die Benutzung eines Quija-Boards, aufzuzeichnen. Sie wollen die ersten sein, die ihren Kontakt mit dem Jenseits auf Video festhalten.
Zu Anfang nutzt lediglich jener, der die erste Sitzung am sog. Hexenbrett filmt, eine Handheld-Kamera (Found Footage). Im Laufe des Filmes hat aber scheinbar jeder der Fünf eine griffbereit und bringt sie auch zum Einsatz.
Natürlich geht beim Einsatz des Quija-Boards so einiges schief und zwar bei jedem einzelnen Mal, wenn es eingesetzt wird.
Die Protagonisten machen einige Fehler, denn auch wenn die Regeln weiter oben bereits erwähnt und einfach zu befolgen sind, müssen sich die Mitspieler erinnern bzw. auch daran halten.
Wenn die Nutzung des Hexenbretts bereits der gesamte Inhalt dieses Films wäre, könnte man die Inhaltsangabe schnell schreiben.
Natürlich tragen noch weitere Themen zur Handlung bei:
Nicht jeder Charakter in diesem Film, der das OuiJa-Board nutzt, glaubt auch an seine wahren Aussagen und bringt die nötige Ernsthaftigkeit mit. Wenn dann auch noch ganz profane Gefühle wie Misstrauen und/oder Eifersucht dazu kommen, gerät Alles aus dem Ruder.
Unnötig zu erwähnen, dass nicht alle Hauptpersonen überleben.

Persönliches Fazit:
Das QUIJA-Experiment“ ist nicht der erste und wird auch nicht der letzte Film sein, welcher sich mit diesem Spielzeug beschäftigt.
Ich selbst ging ohne große Erwartung an diesen Film heran.
Das hatte den Vorteil, dass ich nicht enttäuscht werden konnte.
Dem Film „Das QUIJA-Experiment“ mangelt es an so Manchem.
Man kann sich bisweilen gruseln, da die Musik dazu einlädt (ein treffliches Wortspiel).
Gestalten beispielsweise, welche der Protagonist durch die spaltbreit geöffnete Türe nicht sehen kann, regen zum Gruseln an, wären nicht dann im Hintergrund nervige Geräusche zu hören.

Eine Empfehlung mag ich nicht aussprechen, dafür bot mir der Film zu wenig.
Das QUIJA-Experiment“ kann man sich einmal anschauen, das geht in Ordnung.
Aber häufiger tut echt nicht Not!!
|addpics|g6-1a-1c72.jpg|/addpics|


'Könnte mir bitte 'mal Jemand das Wasser reichen?!!'

Ganz der Eurige
G.H.S.

zuletzt bearbeitet 05.10.2017 16:55 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ascent InfoSec
Forum Statistiken
Das Forum hat 2455 Themen und 2982 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen