ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

"Deathgasm" (2016); FSK_18

in Film-Bewertungen 31.05.2017 12:48
von G.H.S. • Ausbilder | 2.419 Beiträge | 3598 Punkte

Deathgasm
Uncut
Tiberius Films
FSK_18
2016

„Zombie-Splatter trifft auf Death Metal; Grandios!“

Schauspieler: Milo Cawthorne, James Blake, Kimberly Grossman

Music by: Siehe unten
Sprachen: Deutsch, Englisch
Laufzeit: ca. 83 Minuten
Untertitel: Deutsch

Das Cover:
Der „Deathgasm“-Schriftzug in rot prangt oben auf dem Bild.
Auf den ersten Blick schaut es aus, als würde dort uncut stehen, von den Fingern einer Metal-Pommes-Gabel umrankt.
Aber oh weh, oh graus!!
Der mittlere und der Ringfinger der Hand fehlen. Blut besiegelt ihr Ende, ebenso dass des Armes. Kurz unter dem Nietenarmband endet auch dieser…

Auf folgenden Festivals wurde: „Deathgasm“ ausgestrahlt:
- SXSW Film Festival
- Phoenix International Horror & SciFi Film Festival
- Indipendent Film Festival Boston
- Fantasia International Film Festival


Bewertungen_
Moviecops:<BRAINDEAD für die neue Generation! Ein absolutes Must See!>
Virus Magazin: <Rasante Splatter-Rock ´n` Roll-Zombie-Comedy>
Filmstarts.de
: <Die witzig-brachiale Metal-Splatter-Orgie>
X-Rated: <Eine epische Mischung aus Heavy Metal und Splatter – Es gibt nichts Besseres!>
Deadline Magazin
: <Irrsinnige, bluttriefende und wahnwitzige Spaßgranate!“

Vorwort:

DVD-Menü:
Film starten
Kapitel
Audio-Kommentar
Trailer_
- „Der Fluch von Downers Grove“: Dieser Film beruht auf einer wahren Begebenheit. Jedes Jahr stirbt ein Gymnasiast. Fürchtet den Fluch.
- „How to catch a Monster“: Der Regisseur von “Hatched” & “Frozen” machte auch diesen Film;
Es Begann mit einer Geschichte und der Theorie, dass es eine Unterwelt gibt, in der Monster existieren.
- „I spit on Your grave_3“: Es gibt Verbrechen, die können weder vergessen, noch vergeben werden. Aber stimmt es, dass gute Menschen stets das Gute und das Richtige tun, wenn es heißt: ‚Die Rache ist mein‘?
- „Rache - Bound to Vengeance“: Sie wurde von ihnen ausgesucht, sie wurde von ihnen gefangen. Aber dort, wo die meisten Geschichten enden, fängt diese erst an.
- „We are still here - Haus des Grauens“:Vor 120 Jahren gaben sie Etwas frei. Unheil. Jetzt dürstet dieses Haus, nach neuem Blut.
Die Bewertung des 2015 veröffentlichen Movies lautet: ‚Wahnsinnig originell und entsetzlich unterhaltsam. Durchtränkt von unerschütterlichem Grauen.´
- „Clown“: Ein Film von Genre-Meister Eli Roth!
Als ein bestellter Clown nicht zum Kindergeburtstag erscheint, schlüpft ein Vater in diese Rolle. Das Clown-Kostüm aber ist die Haut eines Dämons und lässt sich nicht mehr ablegen.

Zum Inhalt des Films:
Es wird die Geschichte von Brodie, einem Metalhead erzählt.
Der jugendliche Schüler zieht nach dem Tod seiner Eltern zu Onkel und Tante nach Neuseeland. In dem spießigen Ort hat er es natürlich nicht leicht und sein Cousin ist wohl der schlimmste von allen. Brodie wird gemobbt und findet tatsächlich nur Anerkennung bei anderen „Ausgestoßenen“.
In dieser Stadt gibt es neben einem ziemlich coolen Plattenladen absolut Nichts, wo sich ein junger Mosher wohlfühlen könnte.
In Abigail findet sich eine Frau, die es vermag in die Zukunft zu sehen, aber ihr eigenes Ende sieht sie nicht.
Rikki Daggers (ex-HAXAN SWORD) ist ein Musiker der sich nach Neuseeland (in eine kleine, ranzige Stadt) zurückgezogen hat, mit Hilfe seiner Musik kann das Böse beschworen werden…
Allerdings sind ihm einige Menschen auf den Fersen, um die Kunst seiner Musik für ihre eigenen unheiligen Zwecke zu nutzen.

In den Hauptrollen sehen wir aber Brodie und Melina, welche anfangs die Freundin vom Cousin Brodies ist. Ebenso ist hier Zakk zu nennen, jener aufrechte Metalhead, welcher der Schule verwiesen wurde, auf gesellschaftliche Konventionen scheißt, nach den Freundinnen der anderen schaut und irgendwie auch kein redlicher Charakter zu sein scheint. Mit Dion & Giles gründen Brodie und Zakk die Band DEATHGASM.

Mit Songs, welche der Feder von Rikki Daggers entsprungen sind, ruft die Band DEATHGASM das Böse in die Welt. Unbescholtene Bürger wie Lehrer, Verwandte, die Coolen aus der Schule, … verwandeln sich in Zombies. Aufgehalten werden können sie nur von den Musikern der Band.
Doof halt nur, das die Band-Members auch nicht mit ewigem Leben gesegnet sind und wenn einer von ihnen plötzlich besessen ist, macht es das Ganze auch nicht einfacher.

Die Sprüche:
Ich denke einmal jeder kennt Sprüche, die entweder szenenintern oder zumindest szeneneigen sind. Mir jedenfalls hat es ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, als Zakk mit der Hand eine Pommes-Gabel formt und mit den Worten: „Tod dem unechten Metal“ den Raum verlässt.
Natürlich ist dieser Film voll mit Insidern. Melina sagt „Fuck ja!“ und will dabei cool das Metal-Zeichen posen. Allerdings zeigt sie eher einen Anruf an.
„Aeloth dringe in mich ein. Fülle mich mit deiner Macht“;
= vergesst es Leute, zieht euch diesen Film selbst ´rein und findet heraus, wer dies wann sagt!!

Die Band probt im Wald für Video-Aufnahmen, aber auch cooles Posing will gelernt sein.
DEATHGASM firmiert im Black Metal.
Zakks Corsp-Paint erkenne ich am ehesten bei der Band IMMORTAL, Brodie hingegen hat ganz klar jenes von King ov Hell (ABBATH, ex-GORGOROTH, ex-GOD’s SEED). DEATHGASMs Schlagzeuger versucht sich an King of Beasts (KISS; drums) und das vierte Member der Band erinnert mich am ehesten an Angus Young (AC/DC).

Musik:
Das die Film-Musik von „Deathgasm“ keine alltägliche Radiomucke ist, dürfte jedem klar sein. Erwähnenswert finde ich dennoch, das einer der Songs von IHSAN (ex-EMPEROR) und weitere Lieder nebst anderen mehr oder weniger namhaften Bands von EMPEROR selbst stammen.

Fazit:
Ein klasse Movie und nicht der erste von Tiberius Films der definitiv das Prädikat >Guter Film< verdient.
Wer „Beavis und Butthead“ mochte, kommt an diesem Film, wie ich finde, nicht vorbei.
Ihr könnt euch an die absolute Kult-Komödie „Braindead“ (der Zombie-Rasenmähermann) erinnern? Natürlich sollte man „Deathgasm“ nicht mit dem genannten Genre-Klassiker aus der Feder von Peter Jackson vergleichen, aber auch in dem Film von 2016 wird den Zombies mit allerlei Gerätschaften zu Werke gerückt.

Ein kleiner Tipp noch an Ende:
Schaut euch den Film bitte bis nach dem Abspann an.
Endlich wird hier auch noch etwas über MAYHEM gesagt und diese Information wird das Fan-Herz höher schlagen lassen.
|addpics|g6-13-1ed4.jpg|/addpics|


'Könnte mir bitte 'mal Jemand das Wasser reichen?!!'

Ganz der Eurige
G.H.S.

zuletzt bearbeitet 13.06.2017 19:15 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ascent InfoSec
Forum Statistiken
Das Forum hat 2455 Themen und 2982 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen