ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

"Rache (Bound to Vengeance)"; FSK_18

in Film-Bewertungen 31.05.2017 12:25
von G.H.S. • Ausbilder | 2.419 Beiträge | 3598 Punkte

Rache - Bound to Vengeance
Uncut Edition
Tiberius Films
FSK 18
2014

Regisseur: J.M. Cravioto
Schauspieler: Tina Ivlev, Richard Tyson, Bianca Malinowski, Stephanie Charles, Dustin Quick, Dylan Thomas, Rick Sarabia, Scott Vance, Keith Johnson, Chris Kjornes
Film-Studios: Tiberius Films, Dark Factory Entertainment

Music by: Simon Boswell

Laufzeit: 76 Minuten
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch

Das Cover:
Das Cover von „Rache - Bound to Vengeance" erinnert mich an „I spit on Your grave 1“. Das Cover des genannten Filmes ist recht ähnlich.
Über dem FSK 18-Hinweis finden sich einige Filmbewertungen und in rot: UNCUT EDITION.
Recht davon steht die Protagonistin blutbespritzt, mit Revolver in der Hand und zerschlissener Kleidung.

Bewertungen_
Empfehlung von DEADLINE das Filmmagazin
Filmchecker: "Genau so muss adrenalinförderndes Horror-Kino aussehen"
Bloody Disguisting: "Ein dreckiger Rache-Thriller"
Slug Magazin: "Absolut sehenswert"
LA Times: "Unglaublich"
The Hollywood Reporter: "Unwiderstehlich"
Moviestar: "Hier muss >I Spit on Your grave< sich warm anziehen"
Fantasy Filmfest: "Knallharter Horror-Thriller, der einen heftig durch die Blut-Mangel dreht"
DVD Special: "Wie >I spit on Your grave< nur besser"
Variety: "Abgründiger Thriller"
Scary-movies.de: "Einer der spannendsten Horrorfilme des Jahres"

Vorwort:
Bei so vielen Vorschusslorbeeren, muss „Rache - Bound to Vengeance“ ja beinahe schon ein Meilenstein des Genres sein.
Ich bin jedenfalls gespannt und freue mich schon auf das DVD-Menü…

DVD-Menü_
Neben den Menüpunkten FILM STARTEN, KAPITEL, SOUND gibt es noch die EXTRAS. Unter dem letzten Menü-Punkt werden folgende Trailer (in deutscher & englischer Sprache) angeboten:
- “I spit on Your grave_1” (Ein Meilenstein des Rape & Revenge-Films)
- “I spit on Your grave_2” (Der 1. Teil spielte im Forst, der 2. in einer Großstadt)
- „I spit on Your grave_3“ (“Mein ist die Rache” sagt genügend aus)
- „Naked Fear“: Erzählt von einer jungen Frau, die von einem Fremden zu seinem Gefallen bis zum Tod im Outback gejagt wird.
- „The Victim“ Der Thriller beschreibt die Suche nach einer vermissten Person oder deren Mörder.
- „Killers“: Ein Mann tötet zum Vergnügen, einer aus Gerechtigkeitssinn. Einer will aufhören, der Andere lässt es nicht zu.


Zum Inhalt des Films:
Der Movie „Rache - Bound to Vengeance“ ist ein –Tour-de-Force- und die Altersfreigabe FSK 18 kann ich gut verstehen.
Was die Spannung (und diese ist definitiv vorhanden) quasi von der ersten bis zur letzten Minute aufrechterhält, sind die Überraschungen.
Was anfangs eher störend erscheint, das sind kurze Rückblicke auf die nahe Vergangenheit der Hauptperson.

Eve kann ihren Entführer, der sie in einem Keller festhält, überwältigen.
Sie musste während ihrer Gefangenschaft Leid ertragen. Wie arg es war, erfährt man ansatzweise durch Erinnerungssequenzen, die während des Films immer wieder aufkommen.
Nachdem Eve ihren Peiniger während ihrer Flucht schwer verletzte, verspricht sie ihm, ihn in ein Krankenhaus zu bringen, so er ihr verrät wo die anderen von ihm gefangen gehaltenen Frauen und Mädchen sind.
Und hier beginnt der Film erst wirklich zu zünden.
Eves‘ Peiniger verrät ihr nacheinander alle Häuser wo seine Gefangenen sind.
Manche sind so schlecht dran (Hunger und/oder Folter) das ihnen die Kraft fehlt weiterzumachen. Andere missverstehen Eves Vorhaben.
Weshalb wählt der Entführer diese Reihenfolge der Opfer, zu welchen er Eve führt?

Das Vorhaben der 21jährigen, weitere Opfer zu befreien wird weitaus schwieriger und gefährlicher, als sie dachte. Ihr Entführer hat Verbündete.
Die beiden letzten Häuser, deren Adressen die Entführte erhält, werden zu ihrer schwierigsten Prüfung.
Mehrere Monate sind vergangen.
Sucht Eves‘ Freund noch nach ihr?
Was ist mit ihrer eigenen Familie?
Hat der Entführer etwa auch eine?

Fazit:
Der Film „Rache – Bound to Vengeance“ ist bis auf den Namen ein guter Film.
Es ist nicht DER beste Rape-and-Revenge-Thriller, sicherlich aber ein gelungener Film, der so (ungeschnitten) wohl niemals im TV ausgestrahlt würde.
Wer diese Art der Filme mag, sollte nicht länger warten und ihn sich anschauen.
|addpics|g6-12-7cf5.jpg|/addpics|


'Könnte mir bitte 'mal Jemand das Wasser reichen?!!'

Ganz der Eurige
G.H.S.

zuletzt bearbeitet 13.06.2017 19:15 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ascent InfoSec
Forum Statistiken
Das Forum hat 2455 Themen und 2982 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen