ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

KINGDOM OF SALVATION. "Lost in Chaos" (2006)

in Death Metal/ Thrash Metal & Grindcore/ Hardcore 22.05.2011 16:41
von G.H.S. • Ausbilder | 2.263 Beiträge

0KINGOM OF SALVATIONLost in Chaos
11 Songs 46 Minuten
Death/ Thrash Metal

Dieses Album wurde im November 2006 von der Band KINGDOM OF SALVATION in Eigenregie aufgenommen.
Zwei der ursprünglich drei Members gehören noch Heute zum mittlerweile vier Köpfe umfassenden Lineup.
Es handelt sich um 'Michael „Jussi“ Pesch' der für Rhythmus Gitarre und die Vocals zuständig ist, 'David Pesch' an der Lead Gitarre, sowie den später hinzugestoßenen 'Stefan Hüppen' der sich die Bass-Gitarre umhängte.
2008 verlies 'Javed' (Drums) aus beruflichen Gründen die Band und nun sitzt 'Steve Wolz' an den Fellen. Aber für das Album „Lost in Chaos“ war das noch Zukunftsmusik.

Das Album welches in Eigenregie entstand, beginnt mit einem Schlag voll auf die Zwölfe wenn die e-Girarre vorprescht. Das Schlagzeug lässt nicht nicht lange auf sich warten und schnell findet man sich von Enerie umgeben. Ein herrlicher Beginn des Songs >The Flammes of Revenge<, welcher der Opener dieser CD ist. Dieses Lied weiß zu gefallen und gewährt in einem kurzen Instrumental Zeit zum Luftholen, bevor es nocheinmal aufbegehrt. >Lost in Chaos< der Namensgeber des Albums beginnt ebenso mit schnellen Gitarren und 'Jussi' verkündet mit „All right“ das er mit der Musik seiner Mannen einverstanden ist, die rings umher ertönt. Die Gitarren liefern eine gute Arbeit ab, dennoch fehlt hier Etwas und der zweite kann nicht mit dem ersten Track des Albums mithalten. Mit 8:17 Minuten liegt hier der längste Song des Albums vor und auch wenn das Solo gut gespielt ist bleibt das Lied dennoch fade. Zu drückend wirkt Alles.
Bei >Misery Broadcast< hingegen scheint KINGDOM OF SALVATION sich dessen bewusst zu sein. Denn obschon auch hier Drums und Bass druckvoll hämmern klingt das Ganze verspielter und deshalb angenehmer. >Salvation Denied< ist einer meiner Lieblingstracks auf „Lost in Chaos“. Wie ich finde hört man hier all Das heraus, was KINGDOM OF SALVATION groß macht. Die Wucht und den Druck des Death Metal ebenso wie die ungezügelte Wut welche den Thrash Metal ausmacht.


Fazit:
Es wäre jetzt müßig auf jeden einzelnen Song einzugehen.
Man muss bedenken „Lost in Chaos“ wurde von einer jungen Band eingespielt, die nicht die Unterstützung eines Labels hinter sich hatte. Mittlerweile gehört KINGDOM OF SALVATION zur Gruppe der Bands, die bei 'Yonah Recods' unter Vertrag stehen. Das angekündigt Album „Promo 2009“ ist fertig und wie 'Jussi' mir versicherte, läßt das Neue nicht mehr lange auf sich warten.
KOS sind eine aufstrebende Band, die sich dem Thrash-; Death Metal verschrieben haben.
= Absolut empfehlenswert &
Ich freue mich bereits sehr auf das nächste Konzert der Leverkusener, denn auch live ist diese Band eine absolute Wucht!

Angefügte Bilder:
KOS - lost in chaos_1.jpg
KOS - lost in chaos_2.jpg

Und für immer dar sei es verkündet:
'Schwarz schaut tiefsten Lichterglanz'

Ganz der Eurige
G.H.S.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: VandornHymn
Forum Statistiken
Das Forum hat 2232 Themen und 2425 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
G.H.S.


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen