ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

VAN CANTO: "Hero"

in Heavy Metal 14.12.2011 18:26
von G.H.S. • Ausbilder | 2.419 Beiträge | 3598 Punkte

Hier liegt mir das zweite Album der A-Cappella Metal Band VAN CANTO aus dem Jahr 2008 vor.

Eine Band bestehend aus sechs Musiker. Fünf Sänger und ein Mann am Schlagzeug.
Die Idee welche hinter diesem Bandgefüge steht, wurde anfangs belächelt, doch alle Zweifler wurden eines besseren belehrt.
Ein beeindruckender Weg, den diese 6-köpfige Band bis zu ihrem dritten Album beschritt. Auf ihrem ersten Output verließen sich die Musiker ungefähr ausschließlich auf eigene Kompositionen.
Bei "Hero" sah es dann Etwas anders aus.
Fans von beispielsweise MANOWAR werden verwundert die Augenbrauen haben, wenn sie den Song >Kings of Metal< zwar ganz klar erkennen werden, allerdings nicht im gewohnten True Metal hören, sondern in VAN CANTOs eigenem A-Cappella-Stil.

VAN CANTO sind:
'Dennis Schunke': lead Vocals
'Inga Scharf': lead Vocals
'Stefan Schmidt': tiefere Rakkatakka Vocals, Wah Wah Solo-Guitar Vocals
'Ross Thompson': higher Rakkatakka Vocals
'Ingo Sterzinger': tiefste Dandan Vocals
'Bastian Emig': Drums

Tracklist "Hero":
1. "Speed of Light"
2. "Kings of Metal (MANOWAR Cover)"
3. "Pathfinder"
4. "Wishmaster (NIGHTWISH Cover)"
5. "The Bard's Song (BLIND GUARDIAN Cover)"
6. "Quest for Roar"
7. "Stormbringer (DEEP PURPLE Cover)"
8. "Take to the Sky (feat. 'Hansi Kürsch' von BLIND GUARDIAN)"
9. "Fear of the Dark (IRON MAIDEN Cover)"
10. "Hero"
11. "Carry on (unreleased)"

Im Gegensatz zum ersten Album der Band VAN CANTO sind die Hälfte der auf "Hero" vertretenden Lieder: Cover.
Aber bei allen Göttern der Musik, die Album tritt verdammt noch mal Arsch!!
Nach den ersten beiden Liedern weiß der Hörer, dass er sich A-Cappella im Metal-Gewand gewiß nicht anhören sollte, wenn er einen ruhigen Abend schieben mag. Wer diese Art der Musik noch nicht kennt, dem wird die Eigenproduktion >Speed of Light< die Schuhe ausziehen!!
Wunderschöne Melodie, das Schlagzeug klingt druckvoll und 'Inga' & 'Dennis' setzen ihre Stimmen sehr gut ein.
Das macht Lust auf mehr!!
Als nächstes folgt >Kings of Metal< das Cover der Lendenschurz-bewehrten True Metal-Ikonen MANOWAR. Ihr glaubt, dieses Cover sei unmöglich zu gestalten?
Falsch gedacht, höre ich diesen Song so will ich einfach nur den Geist der Musik aufnehmen und nie mehr loslassen. Was VAN CANTO bei diesem Lied geleistet haben, ist weltklasse und die Herren von MANOWAR könnten sich so wie sie aktuell klingen, eine Scheibe an Metalness abschneiden!!
>Pathfinder< ist ein langsamer Song, bei dem man am liebsten mittrommeln möchte, dies' Lied reißt mit ohne aufdringlich zu sein.
Gefolgt von >Wishmaster< einem NIGHTWISH-Cover. Ein Lied, welches nicht so einfach am Hörer vorbeizieht. 'Inga' leitet durch >Wishmaster< mit ihrer Stimmen, aber die "Instrumente" im Hintergrund verhallen keineswegs, sondern sorgen für einen schönen Klang!!
>the Bard's Song< dürfte die letzten Zweifler zum Verstummen bringen.
Hier werden selbst BLIND GUARDIAN die Augene schließen und andächtig dem Cover ihres eigenen Liedes lauschen;
Was man A-Cappella für tolle Lieder schaffen/covern kann!!

>Quest for Roar< markiert die Mitte des Albums. Während ich mich noch immer in den zuvor gehörten Covern wiege, fange ich ganz unbewußt an, den Takt die VAN CANTO Eigenproduktion mitzugehen.
Ein wieder mal ruhigeres Lied, irgendwie fesselnd

Mit >Stormbringer< von den grandiosen DEEP PURPLE wagen sich VAN CANTO an das nächste Schwergewicht. Wenn ich eines benennen müßte, würde ich wohl >Stormbringer< als das schwächste Lied dieser CD benennen.
>Take to the Sky< wartet mit trefflicher Unterstützung auf. 'Hansi Kirch' von BLIND GUARDIAN leiht beim Cover eines Liedes seiner eigenen Band auch hier seine Stimme. Hier wird der Faden wieder aufugenommen. Auch wenn >Take to the Sky< keines der druckvollsten ist, bleibt hier die Kraft der den Liedern von VAN CANTO innewohnt nicht verborgen.
Das sich VAN CANTO dann auch noch an Idole wie IRON MAIDEN heranwagen, trägt mich nun nicht mehr wunder. Und wie von auszugehen war, auch hier überzeugt die Band in ihrem unverwechselnden Rakkatakka-Sound. Das 'Inga Scharf' hier die lead Vocals inne hat, trägt noch mehr zur Einzigartigkeit dieses Liedes be!!
>Hero< der Titel-Track kommt dann wieder ganz alleine von VAN CANTO. Ein schöner Track hier kommen auch noch einmal sowohl female als auch male Vocals klar zur Geltung.

>Carry On< bislang unveröffentlicht macht mit seinen 5:11 Minuten den Abschluss dieses wirklich großartigen und mehr als gelungenen Albums!!

Fazit:
Selten habe ich so gute Cover gehört.
Aber ich möchte hier die Lieder von VAN CANTO selbst keineswegs zurückstellen.
Für mich wäre "Hero" definitiv ein aussichtsreicher Kandidat für das "Album des Jahres", aber dies Album stammt aus dem Jahr 2008 und "Tribe of Force" (2010) und "Break the Silence" (2011) folgten ihm bereits nach.


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
VAN CANTO - hero


'Stille ist woanders'

Ganz der Eurige
G.H.S.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ascent InfoSec
Forum Statistiken
Das Forum hat 2455 Themen und 2982 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen