ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

Mix: "A Tribute to IRON MAIDEN" (Metal Hammer)

in Death Metal/ Thrash Metal & Grindcore/ Hardcore 02.10.2017 13:09
von G.H.S. • Ausbilder | 2.419 Beiträge | 3598 Punkte

"A Tribute to IRON MAIDEN"
Metal Hammer
2017

Tracklist:
KREATOR: <The Number of the Beast>
TRIVIUM: <IRON MAIDEN>
STONE SOUR: <Running Free>
ICED EARTH: <The Trooper>
POWERWOLF: <The Evil that man do
TESTAMENT: <Powerslave>
ARCH ENEMY: <Aces High>
DESTRUCTION: <Killers>
TÝR: <Where Eagles dare>
DORO (feat. Blaze Bayley): <Fear of the Dark; LIVE>

Zur Musik:
Tja, diese CD beginnt mit KREATOR, jener deutschen Thrash-Ikone um Mille.
Die einzelnen Songs auf „A Tribute to IRON MAIDEN“ muss man nicht unbedingt mehr vorstellen. <The Number oft he Beast> dürfte den meisten bekannt sein. KREATOR haben eine wunderschön krachende Version herausgehauen.
Weiter geht es mit <Iron Maiden> von TRIVIUM.
Thrash-Metal trifft Metal-Core trifft auf <Iron Maiden>, das kann man sich gut anhören.
Der aktuell häufig in Erscheinung tretende Corey Taylor gibt hier, mit seiner im Heavy Metal aufspielenden Band STONE SOUR, den Song <Running Free> wieder.
Danach nimmt sich die Power Metal-Band ICED EARTH des Songs <The Trooper> an. Dieser Song von IRON MAIDEN wird hier im Power Metal Gewand wiedergegeben. Der Song ist schnell, gut gespielt, man hört den Power-Metal klar heraus. Kann man mögen, muss man aber nicht.
Alsdann gibt sich die Band POWERWOLF mit <The Evil that man do> die Ehre. Eine Ballade!!
Mit TESTAMENT kommt nach zwei Bands des Genres: Power Metal noch mal eine Thrash Metal-Band zum Zuge. Der Song <Powerslave> bricht wie ein aggressives Tier aus den Boxen. Grandios!
Die im melodischen Death Metal beheimateten ARCH ENEMY halten die Aggression oben, während sie diesem Album den Song <Aces High> beisteuern.
DESTRUCTION sind eine ganz eigene Hausnummer im Thrash Metal. Mit dem Song <Killers> spielt die Band einen der besten Songs dieser CD ein…
TYR, die Band von den Färöer Inseln, spielen in ihrer Art den Folk-; und Viking Metal zu kombinieren den Song <Where Angels dare> ein.
Als letztes Lied auf dieser CD ertönt <Fear of the Dark; live> von Doro Pesch feat. Blaze Bayley. Die deutsche Rock-Röhre begeistert hier ihre Fans, besonders erwähnenswert auch, dass sie hier einen ehemaligen Sänger von IRON MAIDEN mit live auf der Bühne hat.


Persönliches Fazit:
Ja diese „Tribute to Iron Maiden“, die dem Metal-Hammer Magazin beilag ist ein feines Kleinod.
Fans von IRON MAIDEN werden sich freuen, die Songs ihrer liebsten Band vergleichsweise auch von anderen Bands zu hören. Metal-Fans werden diesem Album gegenüber auch nicht abgeneigt sein, IRON MAIDEN hat sehr gute Songs und jene Bands die sich an dieser Tribut-CD beteiligten, haben sich in ihren jeweiligen Genres bereits einen guten Namen gemacht.
Als Abspieltipps nenne ich gleich den ersten Song <The Number of the Beast> als Cover von KREATOR, sowie den letzten anwählbaren Track auf dieser CD: <Fear of the Dark; live> von Doro Pesch.


'Könnte mir bitte 'mal Jemand das Wasser reichen?!!'

Ganz der Eurige
G.H.S.

zuletzt bearbeitet 02.10.2017 13:09 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ascent InfoSec
Forum Statistiken
Das Forum hat 2454 Themen und 2982 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen