ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

DUNKELSCHÖN: "Zauberwort"

in Medieval, Folk in Rock & Metal 12.08.2011 13:58
von G.H.S. • Ausbilder | 2.275 Beiträge

DUNKELSCHÖNZauberwort
Label: Screaming Banshee Mediavel/Folk
Spielzeit der Lieder: 33:01
CD 10 Songs 2 Videos

DUNKELSCHÖN melden sich zwei Jahre nach ihrem Erfolgs-Album „Katharsis“ (2009), mit ihrem neuen Album „Zauberwort“ zurück.
'Never change a winning Team' heißt auch eine musikalisch Bauernregel.
So blieben DUNKELSCHÖN ihrem Label 'Screaming Banshee' treu, mit dem sie bereits das vorherige Album veröffentlichten. Die Band auch an anderen Punkten fest, so stellen 'Vanessa Istvan' die DUNKELSCHÖN 2004 gemeinsam, mit 'Michael Kaiser' gründeten, weiterhin die Vocals.


Die Lieder:
>Zauberwort<: Der namensgebende Track ist über jeden Zweifel erhaben. Alleine dieses Lied, läßt mich diese CD in jede Auswahl zum Album des Jahres aufnehmen
>Golden<: Weiß auch zu gefallen, 'Vanessa Istvan' beweißt hier den Variantenreichtum ihrer Stimme.
>Spielmann<: Ein Lied, welches mich jegliche Ruhe vergessen läßt.
Gehetzter Gesang, 'Monika Klüpfel' verleiht durch ihr Spiel am Cello dem Lied einen einen dunklen Klang, der irgenwie die Gefahr, welche der Text beschreibt, stofflich werden lässt.
>Flügelschlag<: Ein feines Lied. Vom Gefühl her begleitet mich die Sängerin auf meiner Reise zu meinem Innersten auf sturm-umtoster Wiese. Schön ist die Flöte, welche bisweilen die Musik gibt und den Klang anleitet.
>Im Namen der Rose<: Musikalisch beginnt es langsam, beinahe schon wie ein Instrumental, bevor Gesang von zwei Stimmen einsetzt. Auf den Text kann ich mir beim ersten anhören nicht wirklich einen Reim machen, ebensowenig wie auf das gesamte Lied.
>Tri Matolad< beginnt schön mit der Flöte. Aber die Musik wird hier nicht erst, als die Trommel einsetzt, schnell und fordernd. Der Text in einer mir fremden Sprache gesungen, so verstehe ich kein Wort. Irgendwie geheimnisvoll.
Musik und Lyrik vermiteln den Eindruck vom Aufbruch.
>Spielmann; lyrisch< 'Michael Kaiser' beginnt hier den Gesang und wechselt sich mit 'Vanessa' ab. Diese Version ist wunderschön ruhig, Sachte erklingt die Musik und die Stimmen suchen den Hörer auf ihrer Spur folgen zu lassen. Erst gegen Ende wird seine Stimme fordernder.
>Mutter<: Dieses Lied lädt zum träumen ein, wenn mänliche Vocals wie die Stimme des Waldes singt, leise hört man auch das Rascheln des Windes in den Blättern. Poetisch, ruhig, zum träumen
>La Nuit<: Erinnert vom Stil her anfangs an >Spielmann<. Drickvollrt erklingen die Instrumente. Als Instrumental nicht schlecht, aber es würde kaum auffallen, wäre >La Nuit< nicht auf diesem Album
>Es war<: Spährische Vocals von 'Vanessa Istvan' dargebracht. Keine Musik nur Gesamg.
Ein Acapella ist zwar nicht unbedingt notwendig. Aber 'Vanessa' hört man auch gerne zu, wenn keine Instrumente sie begleiten.

Anspieltipps:
>Zauberwort<
>Spielmann<
>Flügelschlag<
>Mutter<


Fazit:
Hier nun ein Fazit drunter zu setzen, bringt mich vor ein größeres Problem, als ich erwartete. Höre ich das Lied >Zauberwort<, möchte ich auf die Knie sinken und DUNKELSCHÖN voller Demut für dies' Album danken.
Songs wie: >Golden< und >Spielmann< reihen sich ein. Auf ihre Art ebenfalls wunderschön.
Man kann sagen, mit „Zauberwort“ haben DUNKELSCHÖN ein weiteres Album vorgelegt, welches jeder Freund mittelalterlicher Klänge sein eigen nennen sollte.
Die Musik harmoniert schön miteinander.
Auch die beiden Bandgründer und Sänger lassen keinen Fehler zu. Die ruhigen Vocals von 'Michael' schmeicheln dem Ohr und die Ausnahme-Sängerin 'Vanessa' ist unerreicht.

Dies bleint abschließend zu sagen:
Das Album „Zauberwort“ hält Was es verspricht.
Fans mittelalterlicher Klänge, können hier getrost zugreifen, die Herzen der DUNKELSCHÖN-Fans werden höher schlagen. Vorsicht vor diesem Album jedoch sei jenen geboten, die mit verträumten deutsch-lyrischen Passagen nichts anfangen können und denen Barden seit jeher kein Lied spielen konnten welches gefällt.


Band-Members von DUNKELSCHÖN:
Vanessa Istvan: Gesan, Flöten
Michael Kaiser: Gesang, Nyckelharpa, Drehleier, Harfe, E-Gitarre
Monika Klüpfel: Cello
Nicolas von Stolzmann: Gitarren, Bouzouki
Bernie Horn: Bass
Christian Wittkopf: Davul, Percussions
Andrè Straub: Drums


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
DUNKELSCHOEN - zauberwort


'Stille ist woanders'

Ganz der Eurige
G.H.S.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: PakwanMi
Forum Statistiken
Das Forum hat 2244 Themen und 2438 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen