ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

FAUN: "Eden"

in Medieval, Folk in Rock & Metal 17.06.2011 11:48
von G.H.S. • Ausbilder | 2.282 Beiträge

Die Band FAUN ist wieder da.
Vier Jahre nach dem letzten Output: „Buch der Balladen“ melden sich die Pagan Folker aus deutschen Landen gewohnt überzeugend zurück.

Wie es bereits zuvor von FAUN angekündigt war, handelt es sich beim neuen Output um ein Konzept-Album. Der Garten Eden ist in allen Glaubensrichtungen auf die eine oder andere Art vertreten.
Jeder Mensch hegt die Vorstellung tief in seinem Innern, irgendwann einmal in einem Garten Eden die Augen aufzuschlagen und dessen Wunder zu genießen.
Und genau diesem Themenschwerpunkt widmet die Band sich auf diesem neuen Album.
Fans die FAUN bereits kennen, wissen, dass die Band sich ihren Themen gewissenhaft nähert. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die fünfköpfige Gruppe um 'Oliver Pade' sich ganze vier Jahre zeitlies, bevor sie ihre neuen Lieder für ausgereift hielten.

FAUN zeichnet sich unter Anderem dadurch aus, dass die Formation sich nicht scheut Kulturelles, bekannt aus Legenden und Sagen, ausgereift im altem Liedgut mit Klängen aktuellerer Strömung zu kombinieren. Auch auf „Eden“ verstehen es die fünf Musiker keltische Folklore, Runengedischte aus Skandinavien, Gedichte (z.B. von 'Oscar Wilde') und mittelalterliche Zaubersprüche vor dem Klang von Harfe, Laute und Dudelsack zu spielen. Synthesizer und Percussion geben einen Beat, der von der Flöte aufgenommen wird.

Anspieltipps:
- Hymn to Pan
- The Market Song
- Golden Apples

Fazit:
Darüber mögen sich die Geister scheiden. Nach vier Jahren ein neues Lebenszeichen der Band FAUN, welches 14 Lieder beinhaltet und mit einer gesamten Spiellänge von mehr als 71 Minuten aufwartet.
Fans werden es natürlich mehr als dankbar annehmen, während sie Andere berechtigt die Frage stellen werden, musste Das sein?
Zurecht, denn „Eden“ vermag es nicht von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln, da hat FAUN sich vielleicht Etwas zu viel vorgenommen?
Was auch auf diesem Album allerdings wieder hervorsticht und FAUN aus der Masse an Bands hervorhebt ist, dass mehrstimmig und in verschiedenen Sprachen gesungen wird.
Ich kann dieses Album wirklich empfehlen, bedenkt man die Art der Veröffentlichung. „Eden “ erscheint in einem konzipieren Deluxe-Pack (bestehend aus Schuber, Digipack, 70-seitiges Artbook/ Booklett)

Gastmusiker auf „Eden“:
MEDIAEVAL BABES (Chor beim Song 'Lvpercalia')
'Adam Hurst' (Cello beim Song 'Alba')
'Mark Lewis' (Emmy Award gekührter Storyteller) er liest beim Song 'Golden Apples'
ein Gedicht von RUMI

Deteils zum Album
FAUN: „Eden“ (Tracklist)
1. Lvpercalia
2. Zeitgest
3. Iduna
4. the Butterfly
5. Adam lay Ybounden
6. Hymn to Pan
7.Pearl
8. Oyning Yar
9. Polska Fran Anderson
10. Alba
11. Ynis Avalach
12. Arcadia
13. the Market Song
14. Golden Appples


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
FAUN - Eden


'Stille ist woanders'

Ganz der Eurige
G.H.S.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: RedgeTum
Forum Statistiken
Das Forum hat 2251 Themen und 2445 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
G.H.S.


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen