ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

KIM WILDE: "Snapshots"

in Rock, Pop 23.09.2011 17:44
von G.H.S. • Ausbilder | 2.282 Beiträge

KIM WILDE : „Snapshots
Sony Music; Genre: Rock, Pop
14 Sogs; 51 Minuten

1980 (3 Jahre nach meiner Geburt) unterzeichnete 'Kim Wilde' ihren ersten Platten-Vertrag.
Auch wenn ich die Musik dieser Sängerin eigentlich immer als überdurchschnitttlich gut befand, besaß ich einen Tonträger von ihr.
Als ich allerdings dieses neue Album (am Tag der Veröffentlichung) in den Händen hielt, da wußte ich, ich musste es haben.

Ich bin absolut nicht enttäuscht worden, die CD „Snapshots“ von 'Kim Wilde' ist definitiv ihr Geld wert.
A llerdings ist dies Album nicht 100% 'Kim Wilde'.
Um Mißverständnissen vorzubeugen: Was man hört ist definitv Alles von KIM WILDE, allerdings stellt „Snapshots“ ein reines Cover-Album dar.
KIM WILDE hat in der Vergangenheit insgesamt 26mal Edelmetal-Verzierungen für ihre eigenen Alben erhalten.
Am erfolgreichsten war sie in Deutschland, wenngleich sie auch hier Niemals einen No 01- Hit landete.

Bei „Snapshots“ läßt 'Kim Wilde' ihre ganze Erfahrung einfließen und läßt jeden der 14 Cover-Songs in ihrem eigenen Stil erklingen.
Ein Album, welches einfach Spaß macht.
Egal welchen Interpreten man persönlich bevorzugt, mit diesem Album kann/wird Jeder warm.
Für mich mit ein ausschlaggebender Grund auf die Cover von KIM WILDE gespannt zu sein, war ihr Cover des THE CURE-Songs 'In Between Days', allerdings finden sich auf diesem Album einige weitere Supersongs und am liebsten würde ich einfach die Repeat-Version einstellen um ein bisschen zu dieser Musik zu meditieren.

Tracklist:
It' Alright (EAST 17)
In Between Days (THE CURE)
About You Now (SUGARBABES)
Sleeping Satallite ('Tasmin Archer')
To France ('Mike Oldfield' & 'Maggie Reilly')
A Little Respect (ERASURE)
Remember Me ('Diana Ross')
Anyone Who Had a Heart ('Cilla Black')
Wonderful Life (BLACK)
They don't know ('Kirsty MacColl')
Just What I Needed (THE CARS)
Ever Fallen in Love (BUZZCOCKS)
Kooks ('David Bowie')

Fazit:
Im Booklet ist zu jedem Einzelnen der 14 Songs ein kurze Geschichte oder ein Kommentar angeggeben. Liebevoll wird davon berichtet, wie die Lieder auf eine junge 'Kim Wilde' wirkten, bzw. welchen Einflluss und welche enorme Wichtigkeit Musik im Hause Wilde einnahm und auch Heute noch hat.
Es ist interessant zu erfahren, wie es zum Song 'Kids in America' (mein persönlicher Liebling) dem ersten erfolgreichen Lied von 'Kim Wilde' kam.
Rock würde ich diese Musik nicht nennen, eher einen gefühlvollen Pop der zum träumen und zum schwelgen in alten Erinnerungen anregt.
Alle der 14 Lieder sind ganz klar zu erkennen und dennoch in einer herrlichen Version von KIM WILDE gespielt und aufgezeichnet.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich auf Charts gar Nichts gebe.
Aber „Snapshots“ von KIM WILDE kann ich nur lobend benennen und die Chart-Platzierung unterstützen.


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
KIM WILDE - snapshots


'Stille ist woanders'

Ganz der Eurige
G.H.S.

zuletzt bearbeitet 23.09.2011 17:45 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: RedgeTum
Forum Statistiken
Das Forum hat 2251 Themen und 2445 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
G.H.S.


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen