ON STAGE Versteht sich als kleines (und hoffentlich aufstrebendes) e-Cine. Fans finden hier News aus allen möglichen musikalischen Genres. Daten (Tour, Konzert, Event, Festival) bezieht sich hingegen auf Metal, Rock, Punk & Mittelalter, ebenso wie bei Rezitationen, Interviews & Videos. In den Monaten, seit denen ON STAGE am Netz ist, kamen noch folgende (nicht musiknalischen) Rubriken hinzu: - Sport; Fußball sowie Wrestling - Filme - Literatur (kommt noch) und Comic-Alben
#1

UNITED MIND CLUB: "World Blood History"; 2012 (LEGACY)

in Industrial; Electro 09.12.2012 20:48
von G.H.S. • Ausbilder | 2.419 Beiträge | 3598 Punkte

Das mir hier vorliegende Album der Band UNITED MIND CLUB erstand ich als zusätzlichen CD-Beileger des Print Magazins: LEGACY

Bei „New Blood History“ handelt es sich um das hier veröffentlichte Album der im Industrial-Genre agierenden Band: UNITED MIND CLUB.
Das sind gleich zwei Dinge, welche mich überraschen:
Zum einen, dass das Magazin LEGACY eine CD beilegt von einer Industrial (Metal)-Band;
und zum Anderen die Musik der besagten Band.



METAL MIND CLUB: „World Blood History“
Genre: Industrial/ Electro
Label >Metal Scrap Records<
Vö: 2012
Gesamtspielzeit: 34 Minuten; Anzahl der Tracks: 8

Die Band METAL MIND CLUB besteht aus vier Musikern.
Damit bin ich eigentlich schon beinahe da angelangt, Was ich bewusst sagen kann. Die CD umfasst 8 Songs, wobei man >When You were still alive< mit seiner Länge von 1:55 Minuten kaum als richtiges Lied zählen kann.
Stellenweise frage ich mich, warum die Band sich selbst in der Kategorie des Industrial einordnet, denn entweder haben die Jungs ihren Stil noch nicht gefunden (wovon ich ausgehe), oder sie lassen ganz bewusst von ihrem Genre abweichende Klänge miteinfließen. Das sie in ihren Songs Blastbeats erklingen lassen, der Musik durch den DoubleBass Gestalt verleihen ist schön und gut, weshalb aber grundlos orientalische Klänge ein Lied „auflockern“ will sich mir nicht offenbaren. Bei ‚Dreams of Luther‘ growlt der Sänger, hier findet Vieles zusammen.

Als AnspielTipps nenne ich die Songs ‚Jaguar‘ und vor Allem ‚It’s just bleeding‘. Diese beiden Songs gehen mir am besten ins Ohr und siehe da: Gemeinsam haben diese beiden Lieder eine Spielzeit von mehr als 10 Minuten, Was bereits 1/3 der gesamten Lauflänge der CD: „World Blood History“ einnimmt.


Fazit:
Naja, Wer es mag?!!
Ich attestiere dieser CD nicht das sie schlecht ist, sondern gewöhnungsbedürftig.
Es handelt sich bei „World Blood History“ um das Debüt-Werk von UNITED MIND CLUB.
Der Sänger probiert sich im Klargesang und Crowling aus, gefällt mir am besten aber mit einer heiseren Stimme.
Für eine CD sind diese knapp über 30 Minuten einfach zu kurz.

Den vollen Preis einer CD möchte ich für "World Blood History“ nicht bezahlen, da bin ich ehrlich, dafür klingt die Musik mach nicht ausgereift genug.
Wenn die Band sich auf den Stil der drei Songs: ‚Dreams of Luther‘, ‚Jaguar‘ & ‚It’s just bleeding‘ besinnt, dann kann aber aus UNITED MIND CLUB eine richtig gute Band werden.

Zur Erinnerung, diese CD ist ein Beileger des Print-Magazins: LEGACY


'Könnte mir bitte 'mal Jemand das Wasser reichen?!!'

Ganz der Eurige
G.H.S.

zuletzt bearbeitet 09.12.2012 20:51 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ascent InfoSec
Forum Statistiken
Das Forum hat 2454 Themen und 2982 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen